Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 221
Open Innovation Blog

Reckitt Benckiser eröffnet eigne Ideenplattform Email Drucken

Verfasst von , Kategorien: Ideen & Kreativität

Während die Wettbewerber in ihren Laboren, weitgehend allein neue Ideen für Produkte entwickeln, richtet sich Reckett Benckiser mit einer eigenen Online-Plattform gezielt an kreative Köpfe außerhalb der eigenen Organisation. 

Mit einem Jahresumsatz von rund 7,6 Milliarden Dollar ist das britische Unternehmen nach eigenen Angaben der weltweit größter Hersteller von Reinigungsprodukten für den privaten Haushalt. Zum Produkt-Portfolio von Reckett Benckiser gehören Marken wie AirWick, Vanish und Calgon.

Mit der Ideenplattform www.rb-idelink.com will das Unternehmen seine Position als Innovationsführer stärken und weiter ausbauen. Gesucht werden neue Ideen zu Produkten, Technologien und Verpackungs-Design. Eine Hit-List gibt weiteren Aufschluss. Man darf gespannt sein, ob es dem Unternehmen gelinkt neue Ideen nicht nur im Hinblick auf Design durch die Integration der Außenwelt über die Plattform zu erschließen.

Keine Kommentare

Bosch lanciert Innovationsportal für Anwender Email Drucken

Verfasst von , Kategorien: Ideen & Kreativität

Mit einem eigenen Innovationsportal will auch Bosch die Innovationspotentiale der Kunden und Anwender für die Produktentwicklung nutzen. Durch die interaktive Website www.bosch-pt-innovation.de erhalten Verwender von Elektrowerkzeugen erstmals die Möglichkeit, aktiv am Innovationsprozess von Bosch Power Tools Teil zu nehmen. Über das Innovationsportal hat jeder Kunde / Anwender von Elektrowerkzeugen die Chance, seine konkreten Verbesserungsideen, Lösungen, Konzepte, Erfindungen, Schutzrechtsanmeldungen und Schutzrechte einzureichen. Zur Registrierung sind nur wenige Angaben erforderlich.

Der Vertrauensvorschuss gegenüber Bosch basiert auf klaren, in den Nutzungsbedingungen niedergelegten, Rahmenbedingungen. Die Rechte an jeder Idee bleiben beim Erfinder. Ein spezialisiertes Innovationsteam prüft alle eingehenden Vorschläge und gibt diese gegebenenfalls an die zuständigen Experten weiter. Voraussetzung für die Berücksichtigung einer Idee ist, dass sie neu, relevant für den Markt und technisch realisierbar ist. Auch sollte sie sich in das bestehende Produktprogramm von Bosch Power Tools einfügen oder dieses sinnvoll ergänzen. Besteht konkretes Interesse an einem Konzept, so nimmt Bosch direkt Kontakt mit dem Ideengeber auf.

“Mit dem neuen Portal können all die Ideen, die uns heute eher zufällig per Mail, Post oder Anruf erreichen, systematisch erfasst und effizient weiter verfolgt werden”, sagt Armin Czeppel, Innovations-Manager bei Bosch Power Tools. “Das Potenzial an Innovatoren umfasst Millionen von Verwendern. Pro Jahr geben heute schon beispielsweise rund 3 000 Anrufer bei unserer Hotline konstruktive Anregungen zu Elektrowerkzeugen. Wenn wir nur einen Teil der Anrufer motivieren können, diese Ideen konkret zu beschreiben oder mögliche Lösungen in das Portal zu stellen, sind wir wieder einen Schritt weiter bei der kundennahen Produktentwicklung”.

gelesen auf: ie-magazin

 

Keine Kommentare

Produktentwicklung: Profine lehnt sich aus dem Fenster Email Drucken

Verfasst von , Kategorien: Open Innovation

Inzwischen binden immer mehr Firmen ihre Kunden in die Produktentwicklung ein. Ein Beispiel liefert die Profine GmbH. Der Hersteller hat vor zwei Jahren zur Nürnberger Fensterbau Messe Frontale die Internet Plattform Windowlab eingerichtet. Hier können Kunden, Bauträger, Architekten oder Bauherren neue Fensterprodukte auf den Nutzen und die Akzeptanz bewerten und oder aber auch neue Ideen einstellen.

"Wir erkennen, ob das Produkt ankommt, gehen mit dem Kunden auf Tuchfühlung und betreiben auf diese Weise Trendforschung", sagte mir heute der Innovationsmanager Frank Suthoff. "Und über Windowlab können wir zum Beispiel testen, ob wir zukunftsfähige Produkte, die den Rahmen sprengen, auf dem Markt anbieten können."

So kann man zum Beispiel das "Selbstreinigende Fenster" auf Funktionalität der Marktakzeptanz checken oder sein Urteil zum "intelligenten Fenster" abgeben.


Verbesserungen - Kosten sparen

Viele neue Ideen, die die Besucher der Website vorstellen, haben mit Verbesserungen zu tun. So geht es um Wärmedämmung, die Kosten sparen, oder bei Fensterbauern um eine schnellere Montage. Natürlich werden über die Befragung per Web Kosten gespart. Profine gelangt schnell und effizient an Informationen und die Befragung ist allemal preiswerter als eine aufwendige Marktforschung.


Angst vor Ideenklau

"Dennoch besteht bei vielen Firmen eine gewisse Grundangst, dass Ideen geklaut werden", sagt Frank Suthoff. Der Konkurrenzdruck in Deutschland bewirke immer noch, dass jeder der Erste am Markt sein will und deshalb vieles unnötig strikt geheim gehalten werde.

Keine Kommentare

Aktuelle und kommende Veranstaltungen

Aktuelle Ideenwettbewerbe

  • Stadt, Land, mobil - Müssen wir wohnen, wo wir mobil sind, oder können wir mobil sein, wo wir wohnen?
    Wie kann die Digitalisierung unsere Mobilität zukünftig verbessern – in der Stadt wie auf dem Land? – Visionen und Impulse zu dieser Frage können alle Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 21. November über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises einreichen.…
  • Die Ideenplattform der S-Bahn Mitteldeutschland
    MITGESTALTEN statt nur mitfahren – S-Bahn Mitteldeutschland und Innolytics starten OpenInnovation Plattform Mit wachsender Bevölkerungszahl in der Metropolregion Mitteldeutschland steigt auch die Nachfrage nach den Angeboten des Regionalverkehrs. Doch wie können diese Angebote wirklich kundennah gestaltet werden? Welche Bedürfnisse haben…