Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 80
Open Innovation Blog

Buchvorstellung „Pocket Power – Innovations­management“ Email Drucken

Verfasst von OpenInnovators, Kategorien: Innovationsmanagement allgemein

Innovationsmanagement – Strategie, Methoden und Werkzeuge für systematische InnovationsprozesseDas Buch, das ich Ihnen heute vorstellen möchte ist mittlerweile in der zweiten Auflage erschienen und schon auf Grund seiner Größe eine Empfehlung. Das Buch heisst „Innovationsmanagement – Strategie, Methoden und Werkzeuge für systematische Innovationsprozesse“ aus der Reihe Pocket Power von Dr. Tobias Müller-Prothmann und Nora Dörr.

Mehr lesen

Keine Kommentare

Innovative Köpfe braucht das Land! ... und mehr Veränderungsdynamik! Email Drucken

Verfasst von Kerstin W., Kategorien: Innovationsmanagement allgemein

Deutsche Bank Research hat Ende Januar 2010 eine Studie mit dem Titel "Innovative Köpfe braucht das Land!" vorgestellt. Neben interessanten Ergebnissen bezüglich der Innovationsaktivität von Deutschland im internationalen Umfeld wird auch ein Vergleich der einzelnen Bundesländer untereinander präsentiert, wobei folgende acht Indikatoren berücksichtigt wurden:

  • Forschungs-und Entwicklungsausgaben in % des BIP
  • Beschäftigte in Forschung und Entwicklung in % der Erwerbspersonen
  • Hochschulabschlüsse in % der jeweiligen Altersjahrgänge
  • Erwerbstätige in % der Erwerbspersonen
  • Produktivität (BIP / Erwerbstätige)
  • Wanderungssaldo 18 -65 Jähriger in % der Bevölkerung
  • Gründungsintensität, Gründer je 10.000 Erwerbstätige
  • Patentanmeldungen pro 100.000 Einwohner

Baden-Würtemberg schneidet im Bereich Innovationskraft erneut besser ab als die anderen Bundesländer (vgl. hierzu Baden-Württemberg besitzt die besten Innovationsbedingungen im Ländervergleich)  - dies jedoch auch im Hinblick auf die Veränderungsdynamik in den letzten fünf Jahren! Was sich häufig auf Unternehmensebene zeigt, bestätigt sich auch auf Länderebene. Die Studie weist auf folgende Maßnahmen zur Erhöhung der Innovationskraft hin:

  • Wissens-und Kompetenzzusammenführungen
  • Kollaborationen, strategische Zusammenarbeit - "Projektwirtschaft"
    („glokale", kooperative Wertschöpfung in eigenständigen, temporären Projekten)
  • neue Kombinationen von Wissensfeldern (Wissen unterschiedlicher Disziplinen) mit bestehenden Produkten/Dienstleistungen zur Sicherung von Nischen

Es ist erfreulich, dass Veränderung hierzulande mehr und mehr als Chance verstanden wird. In einer sich immer schneller verändernden Welt hängt Top-Performance zunehmend von Flexibilität und Anpassungsfähigkeit ab.

Studie von Deutsche Bank Research: Innovative Köpfe braucht das Land! 

Keine Kommentare

Die innovativsten Unternehmen des Jahres 2009 Email Drucken

Verfasst von Jörg Walter, Kategorien: Innovationsmanagement allgemein

Das Jahr 2009 ist vorbei, geprägt von einer weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise mit teilweise katastrophalen Folgen für die Wirtschaft. Viele Unternehmen hatten mit starken Umsatzeinbrüchen zu kämpfen, gingen in Kurzarbeit oder mussten sogar Mitarbeiter freistellen.

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation ist es jedoch wichtig sich auf die eigenen Stärken und Produkte zu konzentrieren. Mit Innovationen wird auch zukünftig die Wettbewerbsfähigkeit gesichert.

Wie dies den großen Unternehmen dieser Welt gelungen ist zeigt die Liste der 50 innovativsten Unternehmen der Welt der BusinessWeek. Wie in den vergangenen Jahren auch haben die Experten der amerikanischen Wochenzeitschrift durch eine Befragung die Unternehmen entsprechend ihrer Innovationskraft aufgelistet.

Der Sieger, wie im letzten Jahr auch, ist Apple. Wenig verwunderlich. Wird doch das iPhone zwei Jahre nach seinem Markteintritt immer noch als innovatives Vorzeigeprodukt verwendet. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich dann Google und Toyota.

In der BusinessWeek-Liste finden sich nur 3 deutsche Unternehmen, Volkswagen (höchster Neueinsteiger des Jahres), BMW und Mercedes. Also die drei großen Unternehmen einer der deutschen Schlüsselindustrien, dem Automobilbau. Insgesamt sind 14 europäische Vertreter in der Übersicht zu finden.

Zusätzlich zur Liste hat BusinessWeek einen Special Report mit Hintergrundinformationen erstellt. Oder schauen Sie doch einfach hier, was einzelne CEOs gesagt haben.

Es bleibt nun abzuwarten, was das Jahr 2010 bringt. Schauen Sie sich doch einfach mal an, was die 50 innovativsten Unternehmen der Welt ausmacht, warum sie so innovativ sind.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten und erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Keine Kommentare

2009 Europäisches Jahr der Kreativität und Innovation Email Drucken

Verfasst von , Kategorien: Ideen & Kreativität

Die Europäische Union hat das Jahr 2009 zum Europäischen Jahr der Kreativität und Innovation erklärt. Damit soll die herausragende Bedeutung geistigen Schaffens für die Zukunftsfähigkeit Europas deutlich gemacht werden. Eröffnet wurde das Jahr mit einer Auftaktveranstaltung in Prag.

Kreativität und Innovation sind zentrale Elemente der heutigen wissensbasierten Gesellschaften Europas, um den Chancen und Herausforderungen der Globalisierung wirksam begegnen zu können. Beide sind eng verknüpft, denn persönliche Kreativität ist unabdingbare Voraussetzung für die Innovationsfähigkeit einer Gesellschaft. Kreativität hat vielfältige Facetten und Kontexte von Kunst und Design über Wissenschaft bis hin zur unternehmerischen Kreativität. Gemeinsamer Nenner ist, dass Kreativität die Grundlage bietet für die erfolgreiche Umsetzung von innovativen Ideen in allen Bereichen. In diesem Kontext spielt die allgemeine und berufliche Bildung eine wichtige Rolle, da sie ein entscheidender Einflussfaktor auf Kreativität, Innovationsleistung und damit auch Wettbewerbsfähigkeit ist.

Ziel des Europäischen Jahrs 2009 ist es, Kreativität als Motor für Innovation und als entscheidenden Faktor für die Entwicklung von persönlichen, beruflichen, sozialen und unternehmerischen Kompetenzen herauszustellen. Deutschland unterstützt die Initiative der Europäischen Union, Kreativität und Innovation zu fördern und 2009 europaweit in den Fokus zu stellen. Das Europäische Jahr setzt zudem einen wichtigen Impuls im Wissenschaftsjahr 2009 „Forschungsexpedition Deutschland“.

Auf der Website www.ejki2009.de finden sich ein Veranstaltungskalender sowie umfassende Informationen über Projekte, Aktionen und Veranstaltungen, die in Deutschland stattfinden.

gelesen auf: www.ejki2009.de

Keine Kommentare

Innovative Unternehmen locken die besten Ingenieur-Absolventen an Email Drucken

Verfasst von , Kategorien: Open Innovation

Laut einer Umfrage unter 4.700 angehenden Ingenieuren und Naturwissenschaftlern, die das schwedische Marktforschungsunternehmen Universum Communications durchgeführt hat, sind folgende Kriterien für die Jobsuche der Nachwuchsingenieure entscheidend:

  • Unternehmen mit interessanten Produkten
  • innovationsfreundliches Klima
  • etabliertes Unternehmen mit Markterfolg, sozialem Verantwortungsbewusstsein und einer überzeugenden Führungscrew

Fazit: Nur innovative Unternehmen gewinnen die Gunst der besten Ingenieure und sichern damit die Basis für langfristigen Erfolg.

Gelesen in VDI-Nachrichten.

Keine Kommentare

Aktuelle und kommende Veranstaltungen

Aktuelle Ideenwettbewerbe

  • Stadt, Land, mobil - Müssen wir wohnen, wo wir mobil sind, oder können wir mobil sein, wo wir wohnen?
    Wie kann die Digitalisierung unsere Mobilität zukünftig verbessern – in der Stadt wie auf dem Land? – Visionen und Impulse zu dieser Frage können alle Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 21. November über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises einreichen.…
  • Die Ideenplattform der S-Bahn Mitteldeutschland
    MITGESTALTEN statt nur mitfahren – S-Bahn Mitteldeutschland und Innolytics starten OpenInnovation Plattform Mit wachsender Bevölkerungszahl in der Metropolregion Mitteldeutschland steigt auch die Nachfrage nach den Angeboten des Regionalverkehrs. Doch wie können diese Angebote wirklich kundennah gestaltet werden? Welche Bedürfnisse haben…