Der netStart-Award Home Email Drucken

Verfasst von OpenInnovators , Kategorien: Ideen & Kreativität

Regelmäßig veröffentlichen wir hier auf unseren Seiten Ideenwettbewerbe zu den unterschiedlichsten Themengebieten. Heute wollen wir Ihnen über den Ausgang eines solchen Wettbewerbs berichten.

Es handelt sich um den mit 10.000 € dotierten "netStart-Award", der unter der Führung des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen und dessen Leiter Prof. Dr. Tobias Kollmann übrigens auch dieses Jahr wieder stattfindet.

77 Teams mit insgesamt 180 Teilnehmern hatten sich beworben. Die eingereichten Ideen waren sehr vielseitig und neben aktuellen Trends wie beispielsweise dem E-Learning und dem E-Gaming wurden auch die verschiedenste Bereiche aus der Net Economy abdeckten. Am Schluss hatten sich 10 Teams für das Finale am 19.10.2009 im Technologiezentrum ComIn Start in Essen qualifiziert. Dort kürte die Jury schließlich das Team des Start-up Unternehmens „SmartRunner" zum Gewinner.

Das Unternehmen rund um Rolf Kluge, Dr. Alexander Trommen und Roman Belter hat sich mit einer außergewöhnlichen Idee rund um das GPS-Tracking durchsetzen können.

Bisher war es nur möglich, sich auf einem Heimtrainer zu Hause oder im Fitnessstudio über das eigene Tempo und die zurückgelegte Strecke zu informieren. Schwieriger wird es da schon beim Joggen in freier Natur. Hier soll SmartRunner Abhilfe schaffen. SmartRunner besteht aus zwei Komponenten: einer mobilen Anwendung und einer Webseite. Mithilfe von GPS (Globales Positionierungssystem) ist es möglich, die Bewegung eines Sportlers während seines Trainings aufzuzeichnen. Man benötigt lediglich ein Telefon mit der SmartRunner Software. Bereits während des Trainings sind Informationen, wie Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch, zurückgelegte Strecke und benötigte Zeit abrufbar. Nach dem Laufen kann man dann zu Hause am Computer die Daten analysieren und auswerten oder sich auf der SmartRunner-Communityseite mit anderen Sportlern austauschen.

Inzwischen wurde bereits die 200.000 Strecke auf die Webseite hochgeladen und wer sich sportlich gerne bewegt, egal ob zu Fuß, per Fahrrad oder anders, sollte einfach mal vorbei schauen.

Kommentare


Kommentarformular ausblenden Kommentarformular ausblenden

Smileys

:confused: :cool: :cry: :laugh: :lol: :normal: :blush: :rolleyes: :sad: :shocked: :sick: :sleeping: :smile: :surprised: :tongue: :unsure: :whistle: :wink: 

  1000 Verbleibende Zeichen

 
 

Aktuelle und kommende Veranstaltungen

Aktuelle Ideenwettbewerbe

  • Stadt, Land, mobil - Müssen wir wohnen, wo wir mobil sind, oder können wir mobil sein, wo wir wohnen?
    Wie kann die Digitalisierung unsere Mobilität zukünftig verbessern – in der Stadt wie auf dem Land? – Visionen und Impulse zu dieser Frage können alle Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 21. November über das Ideenportal des Deutschen Mobilitätspreises einreichen.…
  • Die Ideenplattform der S-Bahn Mitteldeutschland
    MITGESTALTEN statt nur mitfahren – S-Bahn Mitteldeutschland und Innolytics starten OpenInnovation Plattform Mit wachsender Bevölkerungszahl in der Metropolregion Mitteldeutschland steigt auch die Nachfrage nach den Angeboten des Regionalverkehrs. Doch wie können diese Angebote wirklich kundennah gestaltet werden? Welche Bedürfnisse haben…